Meine Motivation für die Bundestagskandidatur

Ich möchte ein lautes Bindeglied zwischen der stillen Mehrheit und den Entscheider*innen in Berlin sein.

Derya Türk-Nachbaur

Meine Motivation für die Bundestagskandidatur

Ich möchte ein lautes Bindeglied zwischen der stillen Mehrheit und den Entscheider*innen in Berlin sein.

Derya Türk-Nachbaur

Finanzkrise. Klimakrise. Krise im gesellschaftlichen Zusammenhalt. Und nun Wirtschaftskrise durch Corona.

Nur das Virus ist neu, die eben genannten Herausforderungen nicht. Vielmehr führt uns der Kampf gegen Corona unsere Versäumnisse der letzten Jahre vor Augen und setzt Ängste frei.

Wer in Angst lebt, zweifelt am Staat, zweifelt am gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Angst ist ansteckend. Rechtsextremisten weiden sich in den Ängsten der Bürgerinnen und Bürger, befeuern sie gar. Braun gefärbte Tabus von gestern sind das blau gefärbte Bürgerliche von heute. Diese Menschen schaufeln Gräben, grenzen Mitbürgerinnen und Mitbürger aus und spalten die Gesellschaft.

Mit Eurer Unterstützung möchte ich die Brücke über diesen Gräben sein. Ich möchte ein lautes Bindeglied zwischen der stillen Mehrheit und den Entscheider*innen in Berlin sein.

Wir wollen eine friedliche Gesellschaft, deren Fundament sicher auf Pluralismus, Toleranz und einer wehrhaften Demokratie ruht. Wir wollen, dass alle Menschen in diesem Land gut und angstfrei leben können.

Mein Name ist Derya Türk-Nachbaur und ich bewerbe mich als Kandidatin für die Bundestagswahl im Schwarzwald-Baar Kreis.

Als Kind einer Gastarbeiterfamilie weiß ich, wovon ich spreche, wenn ich von Chancengleichheit rede, für die ich mich auch einsetze. Ich weiß, was es heißt, aus Armut nicht am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können.

Ich weiß, dass Sprache und Bildung der Schlüssel zur Teilhabe sind. Ich weiß, was es heißt, von der vorgesehen Lebensplanung in Sachen Studium, Beruf und Familie abzuweichen zu müssen, um plötzlich als alleinerziehende Mutter kellnern zu gehen.

Derya Türk-Nachbaur als Kind mit Ihren Eltern

Ich bin das eingehaltene Aufstiegs­versprechen der Sozialdemokratie.

Als pädagogische Fachkraft im Beruf, als Fraktionssprecherin im Gemeinderat, als Kreisvorsitzende, Mitglied des Landesvorstands und als Pressesprecherin der SPD Frauen in Baden Württemberg durfte ich das Handwerkszeug kennenlernen, das anderen Menschen wieder auf die Füße hilft.

Gemeinsam wollen wir daran arbeiten, dass unser Wahlkreis im tiefschwarzen Schwarzwald nach über 20 Jahren endlich wieder im Parlament vertreten ist und eine starke, soziale Stimme in Berlin hat.

Mit Leidenschaft, Energie und einer klaren Haltung will ich mich für den Wahlkreis einsetzen.

Ich habe die Ideen, die Kraft und die Lust, aktiv mitzugestalten. Mission Rotwald läuft. Auf geht`s!

Norbert Walter-Borjans, Derya Türk-Nachbaur und Saskia Eskens

Das ist mein Antrieb –
was treibt Sie um?