Meine Arbeit - So transparent wie möglich!

Ich veröffentliche alle meine Bezüge, Ausgaben und Pauschalen. Ich finde, das gehört sich so und sollte selbstverständlich sein.

Zusätzlich habe ich die Initiative „Unbestechlich“ mitgegründet. Das Ziel: mehr Transparenz im Bundestag und eine Null-Toleranz für Korruption!

Meine Bezüge als Bundestagsabgeordnete

Als Bundestagsabgeordnete verdiene ich 10.323€ monatlich (brutto). Die sogenannte Diät muss ich ganz normal versteuern.

Zusätzlich erhalte ich eine Kostenpauschale von 4.583€ monatlich. Die Pauschale ist steuerfrei. Ich nutze sie, um u.a. für mein Wahlkreisbüro (z.B. Miete), Mobilität (z.B. Reisekosten), Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Briefe, Drucker) und meine Berliner Wohnung (45 qm², 2 Zimmer) zu bezahlen.

Ich gehe keiner bezahlten Lobbytätigkeit nach und lehne konsequent alle Vergünstigungen, Geschenke, oder kostenlose Dienstleistungen ab. Ich bin ausschließlich Abgeordnete und habe keine bezahlte Nebentätigkeit. 

Übrigens erhalten Bundestagsabgeordnete kein Sitzungsgeld. Während einer Sitzungswoche muss ich meine Anwesenheit nachweisen. Wenn ich das nicht tue, oder Abstimmungen unentschuldigt verpasse, wird mir ein Strafgeld von meiner Diät abgezogen.

Mitarbeiter und Ausstattung

Einem Bundestagsabgeordneten stehen aktuell 23.205€ monatlich (brutto) für die Beschäftigung von Mitarbeiter*innen in Berlin und im Wahlkreis zur Verfügung. Ich beschäftige aktuell fünf Mitarbeiter. Ich biete ich regelmäßig bezahlte Praktika an, die ich ebenfalls von dieser Pauschale bezahle.

Abgeordnete haben eine Bürokostenpauschale von 12.000€ pro Jahr für Büromaterial, technische Ausstattung, Internet, Büromaterial, etc. Mein Team und ich gehe mit diesem Geld verantwortungsvoll um. Jede Ausgabe muss nachgewiesen werden.

Die teuersten Anschaffungen im Jahr 2022 waren:

  • Samsung S22 Ultra (neu, aber mit anteiliger Selbstbeteiligung)
  • Laptop, ThinkPad (gebraucht)
  • iPhone 12 (gebraucht)

2021 habe ich die Bürkostenpauschale nicht ausgeschöpft.

Weitere Bezüge

Für Dienstreisen stellt der Deutsche Bundestag mir folgende Leistungen bereit:

  • Flüge im Rahmen der Abgeordnetentätigkeit (nur innerdeutsch)
  • Netzkarte Deutsche Bahn (1. Klasse)
  • Nutzung des Bundestags-Fahrdienstes in Berlin

Ein Mandat ist kein Selbstbedienugsladen

Abgeordnete, die ihre Mandate zur Selbstbereicherung nutzen, gehören abgewählt!

Abgeordnete haben die Interessen der Menschen zu vertreten, für die sie angetreten sind anstatt sich eine goldene Nase zu verdienen. Deshalb setze ich mich dafür ein, dass alle Abgeordneten:

  • Nebeneinkünfte veröffentlichen (auf den Euro genau!)
  • Verpflichtet werden, alle Aktien und Unternehmensbeteilungen zu veröffentlichen
  • Verboten wird, einer bezahlten Lobbytätigkeit nachzugehen
  • Verboten wird, geldwerte Vorteile (z.B. Aktien, Immobilien, Dienstleistungen) anzunehmen.